Theatergruppe 2018
Theatergruppe

Theatergruppe Maria vom Guten Rat

Unser Theaterstück 2018: Deifi Sparifankerl
Unser Theaterstück 2018

Vor rund 38 Jahren wurde in der Pfarrei Maria vom Guten Rat die Theatergruppe gegründet, die seitdem, jährlich im Herbst, auf der Pfarrsaalbühne ein Theaterstück aufführt. Ursprünglich bestand die Theatergruppe nur aus Damen. Eine der Gründerinnen war Käthe Wolf, die unter anderem über 30 Jahre als Souffleuse in der Theatergruppe tätig war! Zwei der ersten Männer, die sich in diese Damenwelt hinein trauten, waren Alfred Mies und Siegfried Federl, die beide jahrelang auf der Bühne für Lacher sorgten. Zu Zeiten der Augustiner wagte sich auch der ein oder andere Mönch auf die Bretter, die die Welt bedeuten!

Für jedes neue Stück wird ein individuelles Bühnenbild gebaut. Da für das Bühnenmaterial möglichst wenig Geld ausgeben werden soll, um viel spenden zu können, ist es auch die Aufgabe der Theatergruppe, ihr handwerkliches Geschick beim Bühnenbau unter Beweis zu stellen und möglichst günstige Requisiten aufzutreiben.

Die Theatergruppe besteht seit Jahren aus einem festen Stamm von Spielern. Leider wurde lange Jahre immer weniger Nachwuchs aus der Pfarrgemeinde für die Gruppe gefunden. Umso mehr freuen wir uns, dass sich dieses Blatt langsam wendet. Wir konnten im letzten Jahr wieder einen Nachwuchsspieler aus dem Pfarrverband gewinnen, und die Pfarrjugend hilft uns bei den Vorstellungen mit dem Getränkeverkauf.

Traditionell werden von der Theatergruppe bayerische Komödien aufgeführt. In der Komödie mit ihren dargestellten Konflikten und Charakteren des alltäglichen Lebens erkennt der Zuschauer seine Mitmenschen oder vielleicht auch sich selbst wieder. Die humorvolle Überlegenheit über die menschlichen Unzulänglichkeiten soll nicht nur Spaß bereiten, sondern auch aufzeigen, dass es für viele Lebenslagen glückliche Lösungen gibt. In unseren Stücken werden aber nicht nur menschliche Charaktere dargestellt. Besonders mit unseren „Phantasiefiguren“ wie Gespenst, Hexe, Vampir und Wolpertinger, haben wir in den letzten Jahren viel Erfolg gehabt.

Die Theatergruppe brachte schon einige Klassiker wie Ludwig Thomas „Die Sippe“ oder Heinrich v. Kleists „Der zerbrochene Krug“, Dauerbrenner wie „Der verkaufte Großvater“ oder „Der eingebildete Kranke“, auch Schenkelklopfer wie „Der Rauberpfaff“, „Die pfiffige Urschel“, „Die verhexte Hex“ oder „die Kramer-Res“ auf die Bühne.

Fundament der Theatergruppe war und ist immer die Freude. Die Spieler haben sie beim Proben, Bühnebauen und Aufführen der Stücke. Das Publikum beweist seine Freude durch zahlreiches Erscheinen, Applaus und großzügige Spenden. Mit diesen wurde in den Jahren – weltweit - bei bedürftigen Personen jede Menge Hilfe geleistet und Freude bereitet.

Bärbl Maier

2018 Pfarrverband am Luitpoldpark