Sakrament der Versöhnung

Im Sakrament der Versöhnung erfährt der Gläubige die Lossprechung von seinen Sünden die ihn von Gott trennen, um sich neu für die Gemeinschaft mit Gott zu öffnen. Das Sakrament der Versöhnung umfasst dabei drei Aspekte: Die Beichte als das Bekennen der Sünden, die Buße, das Übernehmen der Verantwortung für die eigenen Taten und zuletzt die Versöhnung in der Überzeugung, dass Gott die Schuld vergibt und den Menschen mit sich, seinen Mitmenschen und nicht zuletzt der ganzen Schöpfung versöhnt.

Das Sakrament der Versöhnung können Sie zu folgenden Terminen empfangen:
in St. Sebastian grundsätzlich jeden Samstag von 16:30 – 17:30 Uhr
mit Herrn Pfarrer Oberbauer, Herrn Pfarrer Weber oder einem anderen Seelsorger (im Beichtraum hinten in der Kirche)

in Maria vom Guten Rat donnerstags von 18:00 -18:45 Uhr
und am “Abend der Barmherzigkeit”, in der Regel jeden 1. Freitag im Monat “Herz-Jesu-Freitag” von 20.00 – 21.00 Uhr (außer in den Ferien) oder nach Vereinbarung

2018 Pfarrverband am Luitpoldpark