Bibel-teilen in St. Sebastian

Jeder ist willkommen, es braucht kein besonderes Wissen, sondern nur die Neugierde und Bereitschaft, sich auf das Wort Gottes selbst einzulassen, das in uns Wohnung nehmen möchte. Wir lesen und betrachten jeweils das Evangelium vom kommenden Sonntag.

"Das Evagelium ist das Buch des Lebens des Herrn und ist da, um das Buch unseres Lebens zu werden!"

(Madeleine Delbrêl)

Wir treffen uns mittwochs 20.00 Uhr nach dem Abend-Gottesdienst

St. Sebastian Pfarrheim / Familienstüberl

(außer 3. jeden Mittwoch im Monat und nicht in den Ferien)

Fragen & Info: Maria Winkelmann 0152-5477157

Gottes Wort stiftet Gemeinschaft

Seit einem Glaubens-Kurs vor 2 Jahren treffen wir uns wöchentlich zum Bibel-teilen in der Pfarrei St. Sebastian. Durch den Glaubenskurs begann für jeden eine neue persönliche Beziehung zu Jesus Christus. Um diese weiter zu pflegen, gibt es viele Möglichkeiten, ein Angebot in unserer Pfarrverband ist das so genannte »Bibel-teilen«.

Die 7-Schritte-Methode, die in den 70er-Jahren in Afrika entstand, will zum Leben mit der Bibel führen. Diese Schriftmeditation verbreitete sich über die ganze Welt. Das Lesen, in Stille auf das Wort mit dem Herzen hören, sich vom Wort berühren lassen und der Austausch darüber, gemeinsames Beten und Singen schaffen eine geistliche Atmosphäre, in der das Wort der Schrift für alle bedeutsam wird und seine Kraft erfahrbar werden lässt.

»Das Volk Gottes wird an erster Stelle geeint durch das Wort des lebendigen Gottes« – heißt es im II. Vat. Konzil. Gottes Wort stiftet Gemeinschaft unter uns, wenn wir es miteinander teilen und gemeinsam bedenken: Welche Sendung folgt für uns an dem Ort, an dem wir leben, und engagieren und arbeiten? Solche Erfahrungen haben wir auch gemacht, dass das Wort Gottes tatsächlich heute in unserem Leben etwas verändert. Durch das Lesen, Hören, Mitteilen und Beten bekommt der Text eine eigene Dynamik. Wir versuchen zu entdecken, welche Bedeutung sein Wort für unser Leben, für die Gruppe, die Kirche und für die Welt hat. Es kann durchaus sein, dass eine Stelle des Textes viele unterschiedlich anspricht. Oft sind wir erstaunt und fasziniert, welche Vielfalt und Bedeutung im Wort Gottes steckt, je nach aktueller Situation und Lebenserfahrung. Jeder nimmt so ein Wort oder einen ganzen Vers mit in seinen Alltag, ist mit Gedanken des Abends noch weiter unterwegs, liest noch weiter die Texte des Sonntagsevangeliums und der Lesungen. Somit kann man eventuell den einen oder den anderen Gedanken in seinem Leben umsetzen. Auftauchende Fragen können wir mit Herrn Pfarrer Oberbauer klären, der gerne, wenn es seine Zeit erlaubt, mit dabei ist.

Es ist wirklich faszinierend, mit dem Evangelium unterwegs zu sein. Wer ist da nicht gespannt, wie in der kommenden Sonntagspredigt die Botschaft Jesu auslegt wird! Gott wirkt nicht nur durch die Sakramente unserer Kirche, er ist das lebendige Wort mit schöpferischer Wirkkraft!

»… so ist es auch mit dem Wort, das meinen Mund verlässt. Es kehrt nicht leer zu mir zurück, sondern bewirkt, was ich will, und erreicht all das, wozu ich es ausgesandt habe.«
Jesaja 55,11

Wer sich angesprochen fühlt und mit dazukommen will, ist herzlich willkommen, mit uns Glauben und Leben zu teilen, um in der Beziehung zu Christus zu wachsen und Gemeinschaft zu leben!

Maria Winkelmann

2018 Pfarrverband am Luitpoldpark